Bonner Lern- & Therapiezentrum


  logo_BLZ
  

 

 

 

 

 

Schön, dass Sie uns gefunden haben!

 

Frühförderung von Kleinkindern - Säuglinge und Kleinkinder verstehen

 

  • Fühlen Sie sich durch das Verhalten Ihres Kindes gestresst oder überfordert?
  • Schreit Ihr Kind viele Stunden am Tag?
  • Möchte Ihr Kind immer seinen Willen durchsetzen?
  • Möchte Ihr Kind nicht ausreichend essen?
  • Kommen Sie selbst nicht mehr zur Ruhe?
  • Verhält sich Ihr Kind aggressiv?
  • Haben Sie trotz Ihrer Liebe zu Ihrem Kind das Bedürfnis nach Abstand?
  • Hat Ihr Kind auffallend starke Ängste?
  • Schläft Ihr Kind schlecht?
  • Zappelt oder quengelt Ihr Kind außergewöhnlich viel?

Seit Jahren betreuen wir Familien, deren Kinder unter Regulations-, Wahrnehmungs-, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen sowie sozialer Unsicherheit (Ängsten) leiden. Ursachen können Frühgeburten, Vererbung, Traumata, Beziehungsstörungen sowie Stressfaktoren während oder nach der Schwangerschaft sein.

 

Wir bieten für alle Eltern mit Kindern ab 3 Monaten, ein videounterstütztes Einzeltraining an. In einer angenehmen Atmosphäre werden Sie in die Therapie mit einbezogen und im Umgang mit Ihrem Kind begleitet.

 

  • Sie bekommen die Ursachen für die Verhaltensauffälligkeiten Ihres Kindes erklärt und
  • erhalten ein auf Sie abgestimmtes Interaktionstraining.
  • Sie werden ein Verständnis für gezielte Übungen erlangen und diese selbst, bei Ihnen zu Hause durchführen.

Dieses Training ermöglicht Ihnen das Verhalten und die Bedürfnisse Ihres Kleinkindes frühzeitig wahrnehmen zu können. Sie verbessern Ihre Wahrnehmung und lernen durch praktische Übungen, angemessen mit Ihrem Kind zu kommunizieren bzw. die Signale Ihres Säuglings zu verstehen. Sie unterstützen die Entwicklung Ihres Kleinkindes maßgeblich, in dem Sie aktiv mitarbeiten.

Stärken Sie das Urvertrauen Ihres Kindes, erleben Sie sich selbst im Umgang und erhöhen die Bindungsqualität zwischen Ihnen und Ihrem Kind! Sie bauen damit Stressoren ab, erziehen bewusster und wirken vielen möglichen nachfolgenden Problemen in Kindergarten und Schule entgegen.

 

Therapie- und Trainingsangebote

 

Unsere videounterstützte Therapie ist möglichst alltagsorientiert und wird durchgeführt, wenn die Problematik von den Eltern und/oder vom Kind ausgeht, also dem Verhalten zuzuordnen ist.

 

Therapie/Training der Eltern-Kind-Interaktion

 

Mit Hilfe eines gezielten Videotrainings können z.B. Beziehungssignale oder das Handlungstempo bewusst gemacht, lösungsorientierte Techniken sowie alltagsnahe Übungen und Strukturen erarbeitet werden. Eltern lernen die Sprache des Säuglings oder Kleinkindes zu verstehen und verbessern ihre Wahrnehmung.

Nach der Befunderhebung wird die erschwerte Kontaktaufnahme (Eltern-Kind-Interaktion) in folgenden Situationen begleitet:

 

  • in Kuschelsituationen
  • in Beruhigungssituationen (z.B. nach Stressoren)
  • in Still-/ Füttersituationen
  • in Wickelsituationen und beim Anziehen
  • in Einschlafsituationen
  • in Spielsituationen
  • in Konfliktsituationen (z.B. Geschwisterkonflikte)
  • in allgemeinen Alltags- und Fördersituationen (Zähneputzen, Waschen, Toilettengang usw.)

 

Therapie am Kind, Eltern unterstützen

 

Zeigt das Kind ein nicht altersentsprechendes oder auffälliges Verhalten, erhalten die Eltern Techniken, Strategien sowie theoretische Informationen und ein aktives praxisorientiertes Training, um die Förderung ihres Kindes täglich zu unterstützen.

Beispiele genannter Verhaltensauffälligkeiten können sein:

 

  • Körperkontaktvermeidung (Beispiel: Kind kann Nähe nicht aushalten),
  • Trotzen, Klammern,
  • aggressives Verhalten oder Überängstlichkeit,
  • Schlafstörungen, Essstörungen
  • alle Arten von sensorischen Störungen wie z.B. Überempfindlichkeiten bei Kämmen oder Nägelschneiden, Koordinationsstörungen und Gleichgewichtsproblemen etc.

Aufklärung und Früherkennung

 

Wir unterstützen Familien bei der Früherkennung und klären sie über die Problematik und den besonderen Umgang mit ihrem betroffenen Kind auf, begleiten anschließend die Familie im Alltag.

Früherkennung von:

 

  • SI-Störungen
  • Regulationsstörung
  • ADHS
  • Autismus
  • geistiger Behinderung
  • Trauma

Gezielte Therapie für Eltern bei:

 

  • blockiertem Bindungsverhalten der Eltern
  • Überlastung/ Überforderung durch allg. Alltagsstressoren
  • Rollen-/ Paarkonflikten
  • psychische Belastungen wie z.B. Depressionen, Belastungsstörungen, Traumata
  • zu hohem Alltags-/ Handlungstempo im Umgang mit dem Kind (Gefahr der Überforderung und Traumatisierung des Kindes)

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen immer gerne zur Verfügung. Nutzen Sie auch unser Kontaktformular, falls Sie uns telefonisch nicht direkt persönlich erreichen können.

 

Ihr Team vom Bonner Lern- & Therapiezentrum

 

Stärken Sie das Urvertrauen Ihres Kindes, erleben Sie sich selbst im Umgang und erhöhen die Bindungsqualität zwischen Ihnen und Ihrem Kind. Somit bauen Sie Stressoren ab, erziehen bewusster und wirken vielen nachfolgenden Problemen in Kindergarten und Schule entgegen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt - vielen Dank für Ihr Vertrauen!

 

 

Marcus Raible                                                   Jens Haetzel

staatlich geprüfter Ergotherapeut                                     Verhaltenstrainer - Lerntrainer
Verhaltenstrainer - Lerntrainer                                          

 

....stellvertretend für unser gesamtes Team, das Sie gerne willkommen heißt!

 

Angebote
Kontakt
Anschrift Bonner Lern- & Therapiezentrum
Webrstraße 118
53113 Bonn
Telefon 0228 - 180 377 28
Fax 0228 - 180 377 28
Homepage https://lerntherapie-zentrum.de
E-Mail info@lerntherapie-zentrum.de